Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website sowie der Kontaktaufnahme über ein Kontaktformular, per E-Mail oder per Telefon. Personenbezogene Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind alle Informationen, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

I. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

Gemeinsam verantwortlich gemäß Art. 4 Nr. 7, 26 DSGVO für die nachfolgend beschriebenen Verarbeitungen Ihrer Daten sind die Unternehmen der IGEPA group („Wir“ oder Einzeln „das jeweilige Unternehmen“),  

  1. Freytag & Petersen GmbH & Co. KG, Longericher Straße 215-221, 50739 Köln, Telefon: 0221 / 1776-0, Fax: 0221 / 1776-500, E-Mail: freypeter_info@igepagroup.com,
  2. 2H GmbH & Co. KG, Dieselstraße 24, 85748 Garching bei München, Telefon: 089 / 32950-0, Fax: 089 / 32950-100, E-Mail: 2h-garching@igepagroup.com,
  3. vph GmbH & Co. KG, Gutenbergstraße 4, 30966 Hemmingen, Telefon: 0511 / 9428-0, Fax: 0511 / 9428-290, E-Mail: vp_info@igepagroup.com,
  4. E. Michaelis & Co. (GmbH & Co.) KG, Senefelder-Ring 14, 21465 Reinbek, Tel. 040 / 72777-0, Fax: 040 / 727 77-466, E-Mail: michaelis_info@igepagroup.com,
  5. Geiger GmbH & Co. KG, Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen, Tel.: 07361 / 599-0, Fax: 07361 / 599-170, E-Mail: geiger_info@igepagroup.com,
  6. IGEPA Großhandel GmbH, Igepa-Ring 1, 06188 Landsberg / OT Queis, Tel.: 034602 / 61-600, Fax: 034602 / 61-899, E-Mail: igepaqueis_info@igepagroup.com,
  7. HANSA GmbH & Co. KG Großhandel, Heinz-Kerneck-Straße 8, 28307 Bremen, Tel.: 0421 / 4862-0, Fax: 0421 / 4862-200, E-Mail: hansa_info@igepagroup.com,
  8. IGEPA group GmbH & Co. KG, Heidenkampsweg 74-76, 20097 Hamburg, Telefon: 040 / 727788-0, Fax: 040 / 72 77 88-50, E-Mail: info@igepagroup.com

Die Datenschutzbeauftragten der jeweiligen Unternehmen erreichen Sie wie folgt:

  1. Freytag & Petersen GmbH & Co. KG:
    Post:  Freytag & Petersen GmbH & Co. KG, „Datenschutzbeauftragter“, Longericher Straße 215-221, 50739 Köln, Tel.: 0221 / 1776-0, E-Mail: datenschutz@freypeter.de,
  2. 2H GmbH & Co. KG:
    Post: 2H GmbH & Co. KG, „Datenschutzbeauftragter“, Dieselstraße 24, 85748 Garching bei München, Tel: 089 / 32950-0, E-Mail: 2h_datenschutz@igepagroup.com,
  3. vph GmbH & Co. KG:
    Post: vph GmbH & Co. KG, „Datenschutzbeauftragter“, Gutenbergstraße 4, 30966 Hemmingen, Tel: 0511 / 9428-0, E-Mail: datenschutz@vph-service.de,
  4. Michaelis & Co. (GmbH & Co.) KG:
    Post: E. Michaelis & Co. (GmbH & Co.) KG, „Datenschutzbeauftragter“, Senefelder-Ring 14, 21465 Reinbek, Tel.: 040 / 72777-0, E-Mail: michaelis_info@igepagroup.com,
  5. Geiger GmbH & Co. KG:
    Post: Geiger GmbH & Co. KG, „Datenschutzbeauftragter“, Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen, Tel.: 07361 / 599-0, E-Mail: geiger_datenschutz@igepagroup.com,
  6. IGEPA Großhandel GmbH:
    Post: IGEPA Großhandel GmbH, „Datenschutzbeauftragte“, Igepa-Ring 1, 06188 Landsberg / OT Queis, Tel.: 034602 / 61-600, E-Mail: igepa_queis_datenschutz@igepagroup.com,
  7. HANSA GmbH & Co. KG Großhandel,
    Post: HANSA GmbH & Co. KG Großhandel, „Datenschutzbeauftragter“, Heinz-Kerneck-Straße 8, 28307 Bremen, Tel.: 0421 / 4862-141, E-Mail: datenschutz@hansa-grosshandel.de,
  8. IGEPA group GmbH & Co. KG:
    Post: IGEPA group GmbH & Co. KG, “Datenschutzbeauftragter”, Heidenkampsweg 74-76, 20097 Hamburg, Tel.: 040 / 727788-0, E-Mail: datenschutz@igepagroup.com.

II. Allgemeine Informationen über die Erhebung, Weitergabe und Speicherdauer personenbezogener Daten

In erster Linie dient die Datenverarbeitung der Zurverfügungstellung eines Zugangs zu unserer Website sowie der Begründung und Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail  über ein Kontaktformular oder per Telefon werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Daneben kann ggf. Ihre gesonderte Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO herangezogen werden. Ihre Daten verarbeiten wir auch, um unsere rechtlichen Pflichten insbesondere im Bereich des Handels- und Steuerrechts erfüllen zu können. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO. Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Diese Interessen können sich beispielsweise ergeben für Werbung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben, die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die Gewährleistung der IT-Sicherheit unseres Unternehmens sowie für Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO Ihre Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist (z.B. verbundene Unternehmen der IGEPA group, Auskunfteien, Warenkreditversicherung, Inkassodienstleister, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, externe Rechenzentren, Wartung von Telekommunikations- und IT-Anlagen bzw. –Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung, Werbung und Marketing) und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht (z.B. Finanzbehörden) sowie dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist (z.B. Banken, Logistikdienstleister, IT-Dienstleister).

Je nachdem, welche Dienste Sie auf unserer Website nutzen oder bei uns anfragen, können Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden. Sollten wir personenbezogene Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind oder eine Ausnahme für die Übermittlung nach Art. 49 DSGVO vorliegt. 

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die in diesen Datenschutzinformationen genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert, solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). 

Sie müssen uns nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Zurverfügungstellung und Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website oder die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, die Website und bestimmte Funktionen der Website bereitzustellen und einen Vertrag mit Ihnen zu schließen und durchzuführen.

 

III. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website

1. Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt und die für die Darstellung unserer Website und die Gewährleistung von Stabilität und Sicherheit technisch notwendig sind. Dies sind die IP-Adresse, die Anfrage Ihres Browsers sowie die Zeit dieser Anfrage. Außerdem werden der Status und die übertragene Datenmenge im Rahmen dieser Anfrage erfasst. Wir erheben auch Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem Ihres Systems. Wir erfassen weiter, von welcher Website aus der Zugriff unserer Seite erfolgte.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Browser zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Verarbeitung der übrigen Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Stabilität und Sicherheit unserer Systeme. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, basierend auf einer Abwägung unserer oben genannten berechtigten und überwiegenden Interessen.

Wir übermitteln die erhobenen Daten an externe Dienstleister (Hosting-Provider, IT-Dienstleister, Web-Agentur), die uns bei der Datenverarbeitung zu den oben genannten Zwecken unterstützen. 

Mit Leistungen zum Betrieb eines Rechenzentrums, der Wartung von Telekommunikations- und IT-Anlagen bzw. -Anwendungen, der Archivierung, Datenvernichtung und sonstigen IT-Dienstleistungen haben wir die IGEPA Business- und IT-Services GmbH, Brückenstraße 5 a, 10179 Berlin, beauftragt, welche Daten in unserem Auftrag im Sinne des Art. 28 DSGVO verarbeitet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Ansonsten erfolgt eine Löschung spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Aufruf der Website.

2. Cookies 

Bei der Nutzung unserer Website erheben wir unter Umständen Informationen durch den Einsatz von Cookies oder ähnlichen Technologien („Cookies“). Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Wenn Sie unsere Website später erneut mit demselben Endgerät aufrufen, werden die in Cookies gespeicherten Informationen anschließend entweder an unsere Website oder an eine andere Webseite, zu der das Cookie gehört, zurückgesandt. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Website, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Dabei wird lediglich das Cookie selbst auf Ihrem Endgerät identifiziert. Wir nutzen Cookies, um unsere Website zu verbessern, Informationen über Ihre bevorzugten Aktivitäten auf der Website zu speichern und so unsere Website an Ihren individuellen Interessen auszurichten sowie zur Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden: 

Unbedingt erforderliche Cookies
Funktionale Cookies

Performance Cookies
Marketing Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies sind Cookies, ohne die Sie unsere Website nicht wie vorgesehen nutzen oder ohne die wir Ihnen unsere Website nicht zu Verfügung stellen könnten. Dazu gehören z.B. Funktionen wie das Festlegen und Speichern Ihrer Datenschutzeinstellungen, dem Ausfüllen und Speichern von Nutzereingaben sowie Sicherheitsfunktionen. Die Verwendung dieser Cookies erfolgt ohne Ihre Einwilligung. Sie haben aber die Möglichkeit diese Cookies über Ihre Browsereinstellungen zu deaktivieren. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von unbedingt erforderlichen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, basierend auf einer Abwägung unserer berechtigten und überwiegenden Interessen an der technisch reibungslosen Bereitstellung unserer Webseite und der über diese angebotenen Leistungen.

Funktionale Cookies ermöglichen uns von Ihnen angefragte Funktionen oder getätigte Angaben zu speichern und Ihnen darauf basierend eine bessere bzw. individuellere Nutzung unserer Website zu anzubieten. Dazu gehören z.B. bestimmte Funktionen unserer Website, die Sprachauswahl oder die ausgewählte Region. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von funktionalen Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Performance Cookies nutzen wir, um zu verstehen, wie die Besucher unsere Website nutzen, insbesondere welche Bereiche sie besuchen und wie viel Zeit sie auf der Webseite verbringen. Darüber hinaus sammeln wir Informationen und registrieren Fehlermeldungen mit dem Ziel unsere Website zu verbessern. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Performance Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Wir nutzen Marketing Cookies, um Ihnen personalisierte werbliche Inhalte anzeigen zu können und die Wirksamkeit unserer Marketingkampagnen zu messen. Dafür bedienen wir uns der Dienste und Cookies von Drittanbietern. Sie können von diesen Drittanbietern verwendet werden, um ein Profil Ihrer Interessen zu erstellen und Ihnen relevante Anzeigen auf anderen Websites anzuzeigen. Wenn Sie eine andere Website besuchen, wird das Cookie Ihres Browsers von der Webseite erkannt und ausgewählte Anzeigen werden Ihnen auf der Grundlage der in diesem Cookie gespeicherten Informationen angezeigt. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Marketing Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Sie haben über Ihren Browser die Möglichkeit sämtliche einmal gesetzten Cookies zu löschen. Darüber hinaus können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Webseiten daran gehindert werden Cookies zu speichern und auszulesen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung in die Nutzung von Cookies, sofern diese nicht unbedingt erforderlich sind, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Link zu den Cookie-Einstellungen finden Sie in der Fußzeile unserer Website.

3. Google Analytics

Wir verwenden den Webanalysedienst Google Analytics, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Google durch die Nutzung der Erweiterung „_anonymizeIP()“ innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen. Wir nutzen zudem die Funktion User-ID. Mithilfe der User-ID können wir einer oder mehreren Sitzungen (und den Aktivitäten innerhalb dieser Sitzungen) eine eindeutige, dauerhafte ID zuweisen und Nutzerverhalten geräteübergreifend analysieren.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO, im Falle der Übermittlung in die USA zusätzlich Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO. 

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Google übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der Webanalyse) weiter.

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Diese sind hier verfügbar: https://business.safety.google/adsprocessorterms/sccs/eu-p2p-intra-group/. Ein der EU vergleichbares Datenschutzniveau ist dort nicht gewährleistet. Es besteht das Risiko, dass Sicherheitsbehörden ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten auf Ihre Daten zugreifen. 

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Add-on herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 14 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

4. Google Ads Conversion und Remarketing 

Wir nutzen das Werbesystem Google Ads, der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), um mit Hilfe von Werbung (sogenannten Google Ads) auf Google und weiteren externen Webseiten auf unser Angebot aufmerksam zu machen. Für die Auslieferung von Google Ads und die damit verbundene Datenverarbeitung ist Google verantwortlich. Weitere Informationen zu Google Ads finden Sie unter: https://ads.google.com/intl/de_DE/home/.

Im Rahmen des Einsatzes von Google Ads nutzen wir Conversion-Tracking. Sofern Sie auf eine Google-Anzeige klicken, speichert Google Cookies auf Ihrem Endgerät, die in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit verlieren und erfasst Daten zu den Besuchen auf unserer Website, einschließlich URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften sowie Zeitstempel. Anhand der Cookies ist es möglich, zu erkennen, welche unserer Angebote Sie sich angesehen und anschließend genutzt haben. Google stellt uns statistische Auswertungen zur Verfügung, die aufzeigen, welche Parameter der geschalteten Google Ads funktionieren und wo Optimierungsbedarf besteht.

Wir nutzen darüber hinaus Google Ads Remarketing. Dabei werden unsere Google-Anzeigen auf von Dritten betriebenen Websites ausgeliefert, wenn diese Nutzer oder Nutzergruppen eine Google-Website oder eine Website im Google-Werbenetzwerk besucht. Mit Google Ads Remarketing analysieren wir Ihr Nutzungsverhaltens auf unserer Website, etwa für welches unserer Angebote Sie sich interessiert haben. Anhand dessen kann Ihnen auch nach Verlassen unserer Website auf anderen Websites zielgerichtete Werbung angezeigt werden. Google speichert hierfür Cookies auf Ihrem Endgerät, die in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit verlieren. Anhand der Cookies ist es möglich, zu erkennen und zu analysieren, für welche unserer Angebote Sie sich interessieren.

Wir verwenden Conversion-Tracking, um zu ermitteln, wie effektiv Klicks auf Google-Anzeigen zu bestimmten Aktivitäten auf unserer Website führen, etwa zu Käufen, Registrierungen oder dem Ausfüllen von Formularen. Wir verwenden Remarketing um Nutzer oder Nutzergruppen anzusprechen, die bereits mit unserer Website interagiert haben. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Ads Conversion und Remarketing ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Google übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der zielgerichteten Werbung und der Analyse der Wirkung und Effizienz dieser Werbung) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Diese sind hier verfügbar: https://business.safety.google/adscontrollerterms/sccs/eu-c2c/.

Sie können die Verwendung der oben genannten Tracking-Verfahren verhindern durch (i) eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, (ii) über die Deaktivierung personalisierter Werbung mittels des von Google bereitgestellten Plug-Ins unter nachfolgendem Link: https://www.google.com/settings/ads/plugin, (iii) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter über den Link http://www.aboutads.info/choices oder (iv) durch Ihre Cookie-Einstellungen auf unserer Website.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach Ablauf von 6 Monaten ab Erhebung der Daten der Fall ist.

5. Newsletter

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Die beworbenen Waren und Dienstleistungen sind in der Einwilligungserklärung benannt.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sogenannte Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und gegebenenfalls einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a) und c), Art. 7 Abs. 1 DSGVO.

Pflichtangaben für die Übersendung des Newsletters sind Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Nachname und Ihre Firma. Der Newsletter richtet sich ausschließlich an Unternehmenskunden, so dass zur Prüfung der Nachname und die Firma anzugeben ist. Soweit Sie bereits eine Kundennummer haben, können Sie diese freiwillig zum Abgleich Ihrer Daten bei uns angeben. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre angegebenen Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters, in die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Unternehmen der IGEPA Group und zur personenbezogenen Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Der Versand der Newsletter erfolgt durch Inxmail GmbH, Wentzingerstraße 17, 79106 Freiburg („Inxmail“). Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre weiteren in diesen Hinweisen genannten Daten zum Newsletterempfang werden auf den Servern von Inxmail in Deutschland gespeichert. Inxmail verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann Inxmail nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftlichen Zwecke, um zu bestimmen, aus welchen Ländern die Empfänger kommen. Inxmail nutzt die Daten jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

Die Newsletter enthalten einen sogenannten Web Beacon, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters vom Server der Inxmail GmbH abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Daten zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur Technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet wurden, wann sie geöffnet wurden und welche Links geklickt wurden. Diese Informationen werden nicht einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet, sondern nur anonymisiert gespeichert. Die Auswertungen dienen dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen.

Sofern Sie eingewilligt haben, werden die zuvor genannten Empfängerreaktionen erfasst und personenbezogen gespeichert. Dadurch können wir die Inhalte des Newsletters besser auf Ihre persönlichen Interessen ausrichten.

6. Nutzung unseres Webshops, Kundenportals und EFax-Funktion

Wenn Sie in unserem Webshop, über unser Kundenportal oder per EFax bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die wir für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen. Sofern Sie bereits Kunde unseres Unternehmens sind, ist keine zusätzliche Erfassung von Daten, sondern lediglich eine Freischaltung zur Nutzung der Dienste erforderlich. Neukunden müssen sich zunächst registrieren und personenbezogene Daten (Name, Adress- und Kontaktdaten, wie Telefon, E-Mail-Adresse, Steuernummer bzw. Umsatzsteueridentifikationsnummer) erfassen. Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Die von Ihnen erfassten Daten werden bei uns zur Vergabe einer Kundennummer und die Freischaltung zur Nutzung des Webshops, des Kundenportals sowie der EFax-Funktion gespeichert. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten werden nach Abwicklung des Vertrags für die Dauer der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten von zehn Jahren gespeichert und dann gelöscht, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Erfüllung der gesetzlichen Archivierungs- und Aufbewahrungspflichten ist Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

 Die von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Dazu geben wir gegebenenfalls Ihre Daten an unsere Hausbank, unseren Warenkreditversicherer, unsere Auskunfteisowie an Logistik- und von Ihnen gewählte Zahlungsdienstleister weiter. Zur Weitergabe dieser personenbezogenen Daten sind wir gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO berechtigt. Unsere Dienstleister dürfen Ihre Daten nur für den Zweck verarbeiten oder nutzen, zu dessen Erfüllung sie ihnen erforderlichenfalls übermittelt wurden. Soweit Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.

 Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten sind jedoch für einen Vertragsabschluss erforderlich. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragsabwicklung nicht erfolgen.

7. Bonitätsprüfung bei Eröffnung eines Kundenkontos

Bei der Eröffnung eines Kundenkontos können wir eine Beurteilung des Kreditrisikos auf Basis von mathematisch-statistischen Verfahren bei der Wirtschaftsauskunftei Creditreform Berlin Brandenburg Wolfram GmbH & Co. KG durchführen (Scoring). Dazu werden Ihre personenbezogenen Daten, die zu der Bonitätsprüfung nötig sind, Firma, Name und Adresse an die Wirtschaftsauskunftei übertragen.

Die Verarbeitung erfolgt zum Zwecke der Bonitätsprüfung zur Vermeidung eines Zahlungsausfalls, zur Einordnung Ihrer Firma als Unternehmen im Sinne des § 14 Abs. 1 BGB sowie zur Preiszuordnung etc. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO und des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Gefahr eines Zahlungsausfalls und eines etwaigen Insolvenzrisikos zu vermeiden. Auf Basis dieser Informationen wird eine statistische Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall und damit Ihre Zahlungsfähigkeit berechnet. Wenn die Bonitätsprüfung positiv ausfällt, ist eine Bestellung auf Rechnung möglich. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, können Sie lediglich eine der anderen Zahlungsarten auswählen. Unser berechtigtes Interesse liegt ferner darin, die mit Ihnen zu schließenden Rechtsgeschäfte als Handelsgeschäfte im Sinne des § 343 HGB unter Ausschluss verbraucherrechtlicher Bestimmungen zu schließen sowie die Zuordnung von Preisen sicherzustellen.

Sie können der Übermittlung dieser Daten an die Wirtschaftsauskunftei jederzeit widersprechen, allerdings ist in diesem Fall keine Bestellung auf Rechnung mehr über unsere Webseite möglich. Die Tragweite des Scorings beschränkt sich darauf, ob eine Bestellung auch auf Rechnung sowie als Handelsgeschäft möglich ist.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch die Wirtschaftsauskunftei übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der Bonitätsprüfung) weiter.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden, was regelmäßig nach der vollständigen Durchführung und Abwicklung der ersten Bestellung der Fall ist.

IV Weitere Informationen zur Datenverarbeitung innerhalb und außerhalb unserer Website 

1. Kontaktaufnahme und Kommunikation

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten als Kunde, Geschäftspartner, Interessent oder Lieferant, wenn Sie uns diese von sich aus per E-Mail, über ein Kontaktformular auf unserer Website, per Post oder per Telefon zur Verfügung stellen. Dann erfassen wir diejenigen Informationen, die im Rahmen der Kontaktaufnahme und/oder Zusammenarbeit zustande kommen. Hierzu zählen insbesondere Namen und übermittelte Kontaktdaten, Datum und Anlass der Kontaktaufnahme.

Die von Ihnen erfassten personenbezogenen Daten werden zu dem Zweck verwendet, Ihnen die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen und mit Ihnen zu korrespondieren (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO), zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder auf Basis berechtigter Interessen von uns oder von Dritten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO), die in dieser Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten können für einen Vertragsabschluss erforderlich sein. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragsabwicklung nicht erfolgen.

Eine Übermittlung der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen oder einer vertraglichen Vereinbarung an öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, an externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer und an weitere externe Stellen, soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Soweit die mitgeteilten Daten der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden diese für die Dauer der Aufbewahrungspflichten von zehn Jahren gespeichert und dann gelöscht, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

2. Nutzung von Microsoft Teams

Für die Durchführung von Videokonferenzen und Online-Besprechungen (“Online-Meetings”) nutzen wir den Dienst “Microsoft Teams” der Microsoft Ireland Operations Limited, The Atrium Building, Block B, Carmanhall Road, Sandyford Business Estate, Dublin 18, Irland („Teams“). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, soweit diese im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Soweit personenbezogene Daten von unseren Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen oder keine Verarbeitung zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sein, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Bei der Nutzung von „Teams“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorfeld transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Dass eine Aufzeichnung stattfindet, wird Ihnen zudem in der „Teams“-App angezeigt. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein. Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten. Wenn Sie bei „Teams“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Teams“ gespeichert werden. Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung: Angaben zum Benutzer (Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)), Meeting-Metadaten (Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen), Aufzeichnungsdaten (optional) (MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats) bei Einwahl mit dem Telefon Telefondaten (Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden) und Text-, Audio- und Videodaten. Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind. Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Microsoft übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Unterstützung bei der Bereitstellung und Durchführung von „Online-Meetings“) weiter.

In Fällen, in denen personenbezogene Daten von Microsoft Ireland Operations Limited zu Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Das Microsoft Products and Services Data Protection Addendum (DPA) mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.aka.ms/dpa

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

3. Umfragen mit Microsoft Forms

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Durchführung von internen und externen Umfragen und Abfragen sowie deren Auswertung (“Online-Umfragen”). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung der Online-Umfragen ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, soweit diese im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Soweit personenbezogene Daten von unseren Beschäftigten oder Bewerbern verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen oder keine Verarbeitung zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sein, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Umfragen.

Der Umfang der Daten hängt dabei von den gestellten und beantworteten Fragen sowie einem eventuellen Upload von zusätzlichen Dateien ab und davon, welche Angaben zu Daten Sie bei der Teilnahme an Online-Umfragen machen. In der Regel werden wir folgende Daten erheben: Name, E-Mail-Adresse, bevorzugte Sprache, Datum und Uhrzeit der Öffnung des Fragebogens und Datum und Uhrzeit der Absendung der Antwort.

Zur Durchführung der Umfragen nutzen wir das Umfragetool Microsoft Forms, der Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Irland („Microsoft“). Der Einsatz von Microsoft Forms erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Umfragetools, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch Microsoft übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting- und Supportdienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei Durchführung von Online-Umfragen) weiter.

In Fällen in denen personenbezogene Daten von Microsoft Ireland Operations Limited zu Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Das Microsoft Products and Services Data Protection Addendum (DPA) mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.aka.ms/dpa

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

4. Datenschutzinformationen für Bewerber

Das jeweilige Unternehmen, an das eine Bewerbung gerichtet ist, erhebt Ihre personenbezogenen Daten als Bewerber nur dann, wenn Sie uns diese von sich aus per E-Mail, per Post oder per Telefon zur Verfügung stellen. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf Stellenausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen. Dann erfassen wir diejenigen Informationen, die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilt wurden. Hierzu zählen insbesondere Name, Geburtsdatum, Kontaktdaten, Interessen, Qualifikationsdaten sowie schulische und berufliche Werdegänge. Die von Ihnen erfassten persönlichen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Die Rechtsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 a), b) und f) DSGVO, § 26 BDSG.

Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten können für einen künftigen Vertragsabschluss nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens erforderlich sein. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, die Durchführung des Bewerbungsverfahrens oder ein Vertragsabschluss nicht erfolgen. 

Eine Übermittlung der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten erfolgt auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen oder einer vertraglichen Vereinbarung. Es erfolgt eine Datenübermittlung an Mitarbeiter der Personalabteilung, Mitarbeiter der Geschäftsleitung und dem jeweiligen Abteilungsleiter. Für den Prozess Ihrer Bewerbung bedienen wir uns eines externen Dienstleisters, welche Ihre Daten zum Zweck der Bewerbung aufnimmt und verarbeitet. Mit diesem externen Dienstleister haben wir einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt. Es besteht keine Absicht, Ihre Daten an einen Empfänger in einem Drittland (kein Mitgliedstaat der EU / EWR) oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Daher bewahren wir Ihre Daten nach Durchführung des Bewerbungsverfahrens bei einer Ablehnung sechs Monate nach der Mitteilung der Ablehnungsentscheidung an Sie auf. Sofern Sie in eine längere Speicherung eingewilligt haben, beträgt die Speicherdauer regelmäßig zwei Jahre. Danach werden wir entweder Ihre Daten löschen oder erneut Ihre Einwilligung einholen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

5. Social Media 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch, wenn Sie uns auf unseren Social Media Accounts besuchen. Wir unterhalten diese Social Media Accounts in erster Linie um mit Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren, unsere Markenbekanntheit zu steigern und für unsere Produkte und Dienstleistungen zu werben. Der jeweilige Anbieter speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seines Netzwerks. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung. Für die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien verweisen wir auf die einzelnen Social Media Accounts, die wir im Folgenden näher erläutern. 

Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Social Media Accounts ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an einer Kommunikation und Information von Kunden und Interessenten über diese Accounts haben. Soweit Sie mit Ihrer Anfrage ein Vertragsverhältnis mit uns eingehen möchten, ist die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Neben der Verarbeitung der oben genannten Daten durch die jeweiligen Anbieter übermitteln wir die erhobenen Daten zur Verarbeitung an externe Dienstleister (z.B. Plattform-, Hosting-, Support- und Analysedienstleister) entsprechend der oben genannten Zwecke (Durchführung und Unterstützung bei der Kommunikation und Information sowie Werbung). Die erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

 a) Facebook

Wir betreiben einen Social Media Account auf Facebook ("Fanpage"), einem Onlinedienst der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“). Wenn Sie unsere Fanpage besuchen, verarbeitet Facebook Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Facebook. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit unserer Fanpage, darunter Ihren Facebook-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer Fanpage veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer Fanpage über den Dienst Facebook Seiten-Insights. Bei Seiten-Insights handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt werden, die von den Facebook-Servern protokolliert werden, wenn Personen mit Seiten und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer Fanpage, der Umfang an Interaktionen, Besuche und die durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher ("Events") und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. Weitere Informationen zu solchen Events finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Facebook stellt uns die Seiten-Insights zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer Fanpage und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Events verarbeitet werden, sondern nur auf die zusammengefassten Seiten-Insights.

Für einige der im Zusammenhang mit der Fanpage erfolgenden Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten in Events für Seiten-Insights („Insights-Daten“) sind wir im Sinne von Art. 26 DSGVO gemeinsam mit Facebook verantwortlich. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Erstellung der Events und ihre Zusammenführung in Seiten-Insights, die uns dann zur Verfügung gestellt werden. Wir haben dazu mit Facebook eine Vereinbarung abgeschlossen („Seiten-Insights-Ergänzung“, https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), die die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß der DSGVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festlegt. Facebook stellt den betroffenen Personen das Wesentliche dieser Seiten-Insights-Ergänzung zur Verfügung (Art. 26 Abs. 2 DSGVO). Dies erfolgt zurzeit über die Informationen zu Seiten-Insights-Daten, die hier abrufbar sind: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Wir sind verantwortlich für die Bereitstellung von Informationen zur gemeinsamen Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Facebook ist dafür verantwortlich, die Rechte betroffener Personen gemäß Art. 15-20 DSGVO hinsichtlich der von Facebook nach der gemeinsamen Verarbeitung gespeicherten personenbezogenen Daten zu ermöglichen. Die Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten von Facebook sind hier abrufbar: https://www.facebook.com/about/privacy.

In Fällen, in denen personenbezogene Daten von Facebook zu Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Der Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum.

b) Instagram

Wir betreiben einen Social Media Account auf Instagram, einem Onlinedienst der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Instagram“). Wenn Sie unsere Instagram-Seite besuchen, verarbeitet Instagram Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Instagram. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.instagram.com/legal/privacy/.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit unserer Instagram-Seite, darunter Ihren Instagram-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer Instagram-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer Instagram-Seite über den Dienst Instagram „Insights“. Bei Insights handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt werden, die von den Instagram-Servern protokolliert werden, wenn Personen mit Seiten und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer Instagram-Seite, der Umfang an Interaktionen, Besuche und die durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. Instagram stellt uns die Insights zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer Instagram-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Insights.

In Fällen, in denen personenbezogene Daten von Instagram zu Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Der Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln ist hier verfügbar: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum.

c) XING

Wir betreiben einen Social Media Account auf XING, einem Onlinedienst der XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland ("XING"). Wenn Sie uns auf unserer XING-Seite besuchen, verarbeitet XING Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von XING. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://privacy.xing.com/de.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit uns auf unserer XING-Seite, darunter Ihren XING-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer XING-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer XING-Seite. Wir erhalten zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, wenn Personen auf unserer XING-Seite und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer XING-Seite, der Umfang an Interaktionen, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über das Arbeitsgebiet unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. XING stellt uns diese Statistiken zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer XING-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken.

d) LinkedIn 

Wir betreiben einen Social Media Account auf LinkedIn, einem Onlinedienst der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland ("LinkedIn"). Wenn Sie uns auf unserer LinkedIn-Seite besuchen, verarbeitet LinkedIn Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von LinkedIn. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit uns auf unserer LinkedIn-Seite, darunter Ihren LinkedIn-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserer LinkedIn-Seite veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserer LinkedIn-Seite über den Dienst LinkedIn „Page Insights". Bei „Page Insights" handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, die von den LinkedIn-Servern protokolliert werden, wenn Personen auf unserer LinkedIn-Seite und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserer LinkedIn-Seite, der Umfang an Interaktionen, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über das Arbeitsgebiet unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. LinkedIn stellt uns die Page Insights zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserer LinkedIn-Seite und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken.

Für einige der im Zusammenhang mit der LinkedIn-Seite erfolgenden Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten für Page Insights sind wir im Sinne von Art. 26 DSGVO gemeinsam mit LinkedIn verantwortlich. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erstellung von Page Insights, die uns dann zur Verfügung gestellt werden. Wir haben dazu mit LinkedIn eine Vereinbarung abgeschlossen („Page Insights Joint Controller Addendum“, https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum), die die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß der DSGVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festlegt. LinkedIn stellt den betroffenen Personen das Wesentliche dieses Page Insights Joint Controller Addendum unter dem obigen Link zur Verfügung (Art. 26 Abs. 2 DSGVO). LinkedIn hat sich danach verpflichtet, die Verantwortung gemäß der DSGVO für die Bereitstellung von Page Insights zu übernehmen und wird alle anwendbaren Verpflichtungen aus der DSGVO in Bezug auf die Verarbeitung von Page Insights einhalten (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Art. 12-22 und Art. 32-34 DSGVO). Das bedeutet, dass LinkedIn unter anderem dafür sorgen wird, dass die Nutzer über die verarbeiteten Daten informiert werden, und Mitglieder bei ihrem Recht auf Zugang und Löschung unterstützt. Die Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten von LinkedIn sind hier abrufbar: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy. 

In Fällen, in denen personenbezogene Daten von LinkedIn zu LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Eine Kopie dieser Standardvertragsklauseln können Sie bei LinkedIn über https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy anfordern.

e) Twitter

Wir betreiben einen Social Media Account auf Twitter, einem Onlinedienst der Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street Dublin 2, D02 AX07, Irland („Twitter“). Wenn Sie uns auf Twitter besuchen, verarbeitet Twitter Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Twitter. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://twitter.com/de/privacy.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit uns auf Twitter, darunter Ihren Twitter-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unsere Tweets hin veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unsere Tweets über den Dienst Twitter „Analytics". Bei „Analytics" handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, die von den Twitter-Servern protokolliert werden, wenn Personen auf Tweets und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf Twitter, der Umfang an Interaktionen, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. Twitter stellt uns die Analytics zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unseren Tweets und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken. 

In Fällen, in denen personenbezogene Daten von Twitter zu Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Eine Kopie dieser Standardvertragsklauseln können Sie bei Twitter über https://twitter.com/de/privacy anfordern.

f) YouTube

Wir betreiben einen Social Media Account auf YouTube, einem Onlinedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("YouTube"). Wenn Sie uns auf unserem YouTube-Kanal besuchen, verarbeitet YouTube Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten je nach Ihrer Interaktion mit uns auf unserem YouTube-Kanal, darunter Ihren YouTube-Benutzername sowie Kommentare, die Sie auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht haben und Ihre Aktivität auf unserem YouTube-Kanal über den Dienst YouTube-Analytics. Wir erhalten zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Interaktionen erstellt werden, wenn Personen auf unserem YouTube-Kanal und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren, z.B. die Besuche auf unserem YouTube-Kanal, der Umfang an Interaktionen, Besuche und die durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten Sie kommen und Statistiken über die allgemeinen Beziehungen unserer Besucher und sonstige Informationen, die notwendig sind, um Ihre möglichen Anfragen zu beantworten. YouTube stellt uns diese Statistiken zur Verfügung, damit wir Erkenntnisse darüber erhalten, wie Besucher mit unserem YouTube-Kanal und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben dabei keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, sondern nur auf die zusammengefassten Statistiken.

In Fällen in denen personenbezogene Daten von Google zu Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA übertragen werden, unterliegen diese Übermittlungen den Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO. Die YouTube Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen mit Bezugnahme auf die Standardvertragsklauseln sind hier verfügbar: https://www.youtube.com/t/terms_dataprocessing  

Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. 

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter den unter Ziff. I genannten Kontaktdaten informieren.

VI. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Sie können gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Sie haben das Recht gemäß, Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Sie haben das Recht gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Sie haben zudem gemäß Art. 77 DSGVO das Recht,  sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

VII. Informationen zur gemeinsamen Verantwortlichkeit

Wir haben zur Regelung der Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortlichkeit eine Vereinbarung nach Art. 26 DSGVO abgeschlossen. Diese Vereinbarung regelt die datenschutzrechtlichen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien bei der Durchführung der Zusammenarbeit und konkretisiert insbesondere die Verteilung und Erfüllung der datenschutzrechtlichen Aufgaben und Pflichten.

Gegenstand der Datenverarbeitung ist der gemeinsame Betrieb von Softwaresystemen zur zentralen Verwaltung von Adressdaten sowie Produkt-, Lieferanten- und Kundeninformationen für die Bestands- und Versandsteuerung inkl. Tourenplanung, der Betrieb gemeinsamer Websites und Webshops, gemeinsame Marketing- und Werbemaßnahmen sowie die Erbringung von Warenlieferungen und sonstigen Dienstleistungen. Hierfür verarbeiten die Verantwortlichen gemeinsam personenbezogene Daten von Kunden, Interessenten und Lieferanten. Die Vertragsparteien sind für diese Verarbeitungen gleichermaßen verantwortlich.

Die Erfüllung von Betroffenenrechten nach Art. 12 ff. DSGVO und die Bearbeitung Ihrer entsprechenden Anfragen wurden zwischen den Unternehmen der IGEPA group folgendermaßen aufgeteilt:

Sofern Sie Kunde der IGEPA group sind, werden Ihre Anfragen und Betroffenenrechte sowie die personenbezogenen Daten von der verantwortlichen Vertragspartei verarbeitet, der Sie zugeordnet sind. Ist ein Kunde mehreren Verantwortlichen zugeordnet, ist die Vertragspartei verantwortlich, in deren Postleitzahlengebiet der jeweilige Betroffene seinen Sitz hat.

Sofern Sie Lieferant der IGEPA group sind, werden Ihre Anfragen und Betroffenenrechte sowie die personenbezogenen Daten zentral über die Igepa group GmbH & Co. KG, Heidenkampsweg 74-76, 20097 Hamburg, verarbeitet.
Anfragen und Betroffenenrechte sowie die personenbezogenen Daten von sonstigen Betroffenen werden von der Vertragspartei verarbeitet, in dessen Postleitzahlengebiet der Betroffene ansässig ist.